Angebote zu "Sein" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Miró
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In seiner Karriere, die sich über sieben Jahrzehnte erstreckte, zeigte sich der gebürtige Katalane Joan Miró (1893-1983) als ein Universalgenie der modernen Kunst. Er hinterließ Meisterwerke in Malerei, Bildhauerei, Kunstbuchdruck, Tapisserie und Töpferei und arbeitete in so unterschiedlichen Stilrichtungen wie Fauvismus, Surrealismus, Dadaismus, magischem Realismus, Kubismus und abstrakter Kunst.Bilder von kräftiger Farbigkeit aus einem Repertoire immer wiederkehrender prägnanter magischer Symbole und Zeichen: Zu seinem charakteristischen Stil, mit dem sein Name heute überwiegend verbunden wird, fand Miró im Paris der 1920er-Jahre. Hier bewegte er sich in einem Netzwerk von Malern und Literaten der Avantgarde, zu dem Picasso, Max Ernst, Tristan Tzara, Michel Leiris, Louis Aragon, André Breton, Henry Miller, Salvador Dalí und viele andere gehörten. Sie bildeten die Hautevolee der Moderne, ein Laboratorium der Kreativität.Dieser Band veranschaulicht, welche vielfältigen Einflüsse Eingang in Mirós Kunst fanden, die heute gerne auf ihren dekorativen Charakter reduziert wird, und zeichnet eine unglaubliche Karriere nach, die Joan Miró zu einer legendären Figur der Kunst der Moderne machte.

Anbieter: buecher
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Maintenant, je peux voir clair, Hörbuch, Digita...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Après avoir enseigné l'autonomisation pendant 40 ans, le Dr Wayne W. Dyer revient sur les expériences importantes qui ont transformé sa vie. Maintenant, je peux voir clair propose un portrait intime d'un enseignant extraordinaire, mais il offre également des conseils importants pour les personnes qui sont sur la voie d'un éveil personnel. Wayne propose l'exemple de sa propre vie pour nous aider à reconnaître la main divine qui guide nos destinées individuelles, nous aidant à accomplir la mission que nous sommes venus remplir ici. Dans ses mémoires, Wayne relate avec une grande sincérité certaines de ses expériences les plus déterminantes. De son enfance passée dans les orphelinats à son service au sein de l'armée des États-Unis, jusqu'à son évolution comme auteur de best-sellers, vous aurez l'impression d'être à ses côtés. En cours de route, vous serez inspiré à examiner votre propre vie pour voir comment tout ce que vous avez connu vous a mené où vous êtes rendu aujourd'hui même. Wayne a découvert qu'il n'y a pas de hasard. Même si nous ne sommes pas toujours conscients de qui ou quoi "déplace les pions", la vie possède une finalité, et chaque étape de notre cheminement a quelque chose à nous apprendre. Comme Wayne le mentionne : "Je n'étais pas conscient de toutes les implications futures qu'auraient pour moi ces premières expériences. Maintenant que je suis en posture de voir beaucoup plus clairement, je sais que chaque rencontre, chaque obstacle et chaque situation sont tous des motifs spectaculaires dans la tapisserie qui représente et défi nit ma vie, et j'en suis profondément reconnaissant." Lorsque vous achetez ce titre, le fichier PDF qui l'accompagne sera disponible dans votre confirmation d'achat envoyée par mail ainsi que dans votre bibliothèque, depuis votre ordinateur. 1. French. René Gagnon. http://samples.audible.de/bk/adaa/000229/bk_adaa_000229_sample.mp3.

Anbieter: Audible
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Jan Vermeer van Delft, Pieter Bruegel d. Ä., Ro...
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Den drei in sich abgeschlossenen Beiträgen ist eines gemeinsam: die Intensität der auf das Künstlerindividuum und sein Werk konzentrierten Beobachtungsarbeit.Im uvre Vermeer van Delfts arbeitet der Autor im Zuge einer exemplarisch konzipierten Gemäldeanalyse verborgene künstlerische Aspekte heraus, wie z.B. die Ironie des Malers und seine Entmythologisierung klassischer und christlicher Themen. Der Aufsatz über Pieter Bruegel bereichert die Liste des graphischen Werks dieses Meisters mit der Zuschreibung der bezaubernden 'Kleinen Dorf- und Stadtansichten', die in der bisherigen Forschung recht stiefmütterlich behandelt wurden. Über das Selbstbildnis Rogier van Weydens auf der gegen 1450 entstandenen Tapisserie mit den 'exempla justitiae' des Kaisers Trajan und des Grafen Herkinbald, heute im Historischen Museum Bern, fällt neues Licht auf die Identität des großen Brüsseler Malers mit dem sogenannten 'Meister von Flémalle'. Alle drei Aufsätze werden kontroverse Diskussionen auslösen.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Eine immerwährende Krönung
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Zauber der Spätgotik in einer neu entdeckten TapisserieAufgrund der französischen Lilien und der Sonnensymbolik kann eine bisher unbekannte, 2010 durch den Louvre erworbene spätgotische Tapisserie Charles VII zugewiesen werden. Wie historische Ereignisse nahelegen, dürfte sie in Flandern im Zeitraum zwischen 1453 und 1461 entstanden sein. Stilvergleiche mit der Buchund Tafelmalerei verweisen den Entwurf in die künstlerische Nähe zu Jean Fouquet, welcher auch für das bedeutende Bildnis von Charles VII im Louvre verantwortlich ist. Die englische Besetzung Frankreichs während des Hundertjährigen Kriegs hinderte den Dauphin daran, als Charles VII die rechtmässige Thronfolge anzutreten. Er musste als roi de Bourges - wie ihn seine Gegner hämisch nannten - so lange auf die Königswürde warten, bis ihn die Jungfrau von Orléans, Jeanne d'Arc, 1429 zu seiner Krönung nach Reims führte und damit den Weg ebnete für die Befreiung Frankreichs von der Suprematie Englands. Der Krönungsritus, der sacre du roi, kommt als Anlass für den Auftrag der Tapisserie jedoch aus stilistischen Gründen nicht in Frage, vielmehr muss der Thronbehang nach dem Friedensschluss mit England (1453) und vor dem Tod von Charles (1461) entstanden sein. Charles VII wäre die Befriedung und der Aufstieg seines Reichs zu einer geeinten Nation nicht gelungen, hätte er sich nicht auf die Loyalität und materielle Unterstützung seines Hofstaats verlassen können. Die Ausleuchtung seines Umfeldes lässt ein dichtes Gefüge von menschlichen Beziehungen sichtbar werden, welche auch Charles' Mentalität, seine Stärken und Schwächen verständlich machen. Der Behang mit der Funktion einer Thronrückwand erfüllte den Legitimationsanspruch dieses französischen Königs auch noch mehr als zwanzig Jahre nach seiner Krönung und unterstrich dessen immerwährenden Status als "Herrscher von Gottes Gnaden".

Anbieter: Dodax
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Miró
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

In seiner Karriere, die sich über sieben Jahrzehnte erstreckte, zeigte sich der gebürtige Katalane Joan Miró (1893–1983) als ein Universalgenie der modernen Kunst. Er hinterliess Meisterwerke in Malerei, Bildhauerei, Kunstbuchdruck, Tapisserie und Töpferei und arbeitete in so unterschiedlichen Stilrichtungen wie Fauvismus, Surrealismus, Dadaismus, magischem Realismus, Kubismus und abstrakter Kunst. Bilder von kräftiger Farbigkeit aus einem Repertoire immer wiederkehrender prägnanter magischer Symbole und Zeichen: Zu seinem charakteristischen Stil, mit dem sein Name heute überwiegend verbunden wird, fand Miró im Paris der 1920er-Jahre. Hier bewegte er sich in einem Netzwerk von Malern und Literaten der Avantgarde, zu dem Picasso, Max Ernst, Tristan Tzara, Michel Leiris, Louis Aragon, André Breton, Henry Miller, Salvador Dalí und viele andere gehörten. Sie bildeten die Hautevolee der Moderne, ein Laboratorium der Kreativität. Dieser Band veranschaulicht, welche vielfältigen Einflüsse Eingang in Mirós Kunst fanden, die heute gerne auf ihren dekorativen Charakter reduziert wird, und zeichnet eine unglaubliche Karriere nach, die Joan Miró zu einer legendären Figur der Kunst der Moderne machte.In seiner Karriere, die sich über sieben Jahrzehnte erstreckte, zeigte sich der gebürtige Katalane Joan Miró (1893–1983) als ein Universalgenie der modernen Kunst. Er hinterliess Meisterwerke in Malerei, Bildhauerei, Kunstbuchdruck, Tapisserie und Töpferei und arbeitete in so unterschiedlichen Stilrichtungen wie Fauvismus, Surrealismus, Dadaismus, magischem Realismus, Kubismus und abstrakter Kunst. Bilder von kräftiger Farbigkeit aus einem Repertoire immer wiederkehrender prägnanter magischer Symbole und Zeichen: Zu seinem charakteristischen Stil, mit dem sein Name heute überwiegend verbunden wird, fand Miró im Paris der 1920er-Jahre. Hier bewegte er sich in einem Netzwerk von Malern und Literaten der Avantgarde, zu dem Picasso, Max Ernst, Tristan Tzara, Michel Leiris, Louis Aragon, André Breton, Henry Miller, Salvador Dalí und viele andere gehörten. Sie bildeten die Hautevolee der Moderne, ein Laboratorium der Kreativität. Dieser Band veranschaulicht, welche vielfältigen Einflüsse Eingang in Mirós Kunst fanden, die heute gerne auf ihren dekorativen Charakter reduziert wird, und zeichnet eine unglaubliche Karriere nach, die Joan Miró zu einer legendären Figur der Kunst der Moderne machte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Miró
10,00 € *
zzgl. 3,00 € Versand

In seiner Karriere, die sich über sieben Jahrzehnte erstreckte, zeigte sich der gebürtige Katalane Joan Miró (1893–1983) als ein Universalgenie der modernen Kunst. Er hinterließ Meisterwerke in Malerei, Bildhauerei, Kunstbuchdruck, Tapisserie und Töpferei und arbeitete in so unterschiedlichen Stilrichtungen wie Fauvismus, Surrealismus, Dadaismus, magischem Realismus, Kubismus und abstrakter Kunst. Bilder von kräftiger Farbigkeit aus einem Repertoire immer wiederkehrender prägnanter magischer Symbole und Zeichen: Zu seinem charakteristischen Stil, mit dem sein Name heute überwiegend verbunden wird, fand Miró im Paris der 1920er-Jahre. Hier bewegte er sich in einem Netzwerk von Malern und Literaten der Avantgarde, zu dem Picasso, Max Ernst, Tristan Tzara, Michel Leiris, Louis Aragon, André Breton, Henry Miller, Salvador Dalí und viele andere gehörten. Sie bildeten die Hautevolee der Moderne, ein Laboratorium der Kreativität. Dieser Band veranschaulicht, welche vielfältigen Einflüsse Eingang in Mirós Kunst fanden, die heute gerne auf ihren dekorativen Charakter reduziert wird, und zeichnet eine unglaubliche Karriere nach, die Joan Miró zu einer legendären Figur der Kunst der Moderne machte.In seiner Karriere, die sich über sieben Jahrzehnte erstreckte, zeigte sich der gebürtige Katalane Joan Miró (1893–1983) als ein Universalgenie der modernen Kunst. Er hinterließ Meisterwerke in Malerei, Bildhauerei, Kunstbuchdruck, Tapisserie und Töpferei und arbeitete in so unterschiedlichen Stilrichtungen wie Fauvismus, Surrealismus, Dadaismus, magischem Realismus, Kubismus und abstrakter Kunst. Bilder von kräftiger Farbigkeit aus einem Repertoire immer wiederkehrender prägnanter magischer Symbole und Zeichen: Zu seinem charakteristischen Stil, mit dem sein Name heute überwiegend verbunden wird, fand Miró im Paris der 1920er-Jahre. Hier bewegte er sich in einem Netzwerk von Malern und Literaten der Avantgarde, zu dem Picasso, Max Ernst, Tristan Tzara, Michel Leiris, Louis Aragon, André Breton, Henry Miller, Salvador Dalí und viele andere gehörten. Sie bildeten die Hautevolee der Moderne, ein Laboratorium der Kreativität. Dieser Band veranschaulicht, welche vielfältigen Einflüsse Eingang in Mirós Kunst fanden, die heute gerne auf ihren dekorativen Charakter reduziert wird, und zeichnet eine unglaubliche Karriere nach, die Joan Miró zu einer legendären Figur der Kunst der Moderne machte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Miró
10,00 € *
zzgl. 3,00 € Versand

In seiner Karriere, die sich über sieben Jahrzehnte erstreckte, zeigte sich der gebürtige Katalane Joan Miró (1893–1983) als ein Universalgenie der modernen Kunst. Er hinterließ Meisterwerke in Malerei, Bildhauerei, Kunstbuchdruck, Tapisserie und Töpferei und arbeitete in so unterschiedlichen Stilrichtungen wie Fauvismus, Surrealismus, Dadaismus, magischem Realismus, Kubismus und abstrakter Kunst. Bilder von kräftiger Farbigkeit aus einem Repertoire immer wiederkehrender prägnanter magischer Symbole und Zeichen: Zu seinem charakteristischen Stil, mit dem sein Name heute überwiegend verbunden wird, fand Miró im Paris der 1920er-Jahre. Hier bewegte er sich in einem Netzwerk von Malern und Literaten der Avantgarde, zu dem Picasso, Max Ernst, Tristan Tzara, Michel Leiris, Louis Aragon, André Breton, Henry Miller, Salvador Dalí und viele andere gehörten. Sie bildeten die Hautevolee der Moderne, ein Laboratorium der Kreativität. Dieser Band veranschaulicht, welche vielfältigen Einflüsse Eingang in Mirós Kunst fanden, die heute gerne auf ihren dekorativen Charakter reduziert wird, und zeichnet eine unglaubliche Karriere nach, die Joan Miró zu einer legendären Figur der Kunst der Moderne machte.In seiner Karriere, die sich über sieben Jahrzehnte erstreckte, zeigte sich der gebürtige Katalane Joan Miró (1893–1983) als ein Universalgenie der modernen Kunst. Er hinterließ Meisterwerke in Malerei, Bildhauerei, Kunstbuchdruck, Tapisserie und Töpferei und arbeitete in so unterschiedlichen Stilrichtungen wie Fauvismus, Surrealismus, Dadaismus, magischem Realismus, Kubismus und abstrakter Kunst. Bilder von kräftiger Farbigkeit aus einem Repertoire immer wiederkehrender prägnanter magischer Symbole und Zeichen: Zu seinem charakteristischen Stil, mit dem sein Name heute überwiegend verbunden wird, fand Miró im Paris der 1920er-Jahre. Hier bewegte er sich in einem Netzwerk von Malern und Literaten der Avantgarde, zu dem Picasso, Max Ernst, Tristan Tzara, Michel Leiris, Louis Aragon, André Breton, Henry Miller, Salvador Dalí und viele andere gehörten. Sie bildeten die Hautevolee der Moderne, ein Laboratorium der Kreativität. Dieser Band veranschaulicht, welche vielfältigen Einflüsse Eingang in Mirós Kunst fanden, die heute gerne auf ihren dekorativen Charakter reduziert wird, und zeichnet eine unglaubliche Karriere nach, die Joan Miró zu einer legendären Figur der Kunst der Moderne machte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Miró
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

In seiner Karriere, die sich über sieben Jahrzehnte erstreckte, zeigte sich der gebürtige Katalane Joan Miró (1893–1983) als ein Universalgenie der modernen Kunst. Er hinterliess Meisterwerke in Malerei, Bildhauerei, Kunstbuchdruck, Tapisserie und Töpferei und arbeitete in so unterschiedlichen Stilrichtungen wie Fauvismus, Surrealismus, Dadaismus, magischem Realismus, Kubismus und abstrakter Kunst. Bilder von kräftiger Farbigkeit aus einem Repertoire immer wiederkehrender prägnanter magischer Symbole und Zeichen: Zu seinem charakteristischen Stil, mit dem sein Name heute überwiegend verbunden wird, fand Miró im Paris der 1920er-Jahre. Hier bewegte er sich in einem Netzwerk von Malern und Literaten der Avantgarde, zu dem Picasso, Max Ernst, Tristan Tzara, Michel Leiris, Louis Aragon, André Breton, Henry Miller, Salvador Dalí und viele andere gehörten. Sie bildeten die Hautevolee der Moderne, ein Laboratorium der Kreativität. Dieser Band veranschaulicht, welche vielfältigen Einflüsse Eingang in Mirós Kunst fanden, die heute gerne auf ihren dekorativen Charakter reduziert wird, und zeichnet eine unglaubliche Karriere nach, die Joan Miró zu einer legendären Figur der Kunst der Moderne machte.In seiner Karriere, die sich über sieben Jahrzehnte erstreckte, zeigte sich der gebürtige Katalane Joan Miró (1893–1983) als ein Universalgenie der modernen Kunst. Er hinterliess Meisterwerke in Malerei, Bildhauerei, Kunstbuchdruck, Tapisserie und Töpferei und arbeitete in so unterschiedlichen Stilrichtungen wie Fauvismus, Surrealismus, Dadaismus, magischem Realismus, Kubismus und abstrakter Kunst. Bilder von kräftiger Farbigkeit aus einem Repertoire immer wiederkehrender prägnanter magischer Symbole und Zeichen: Zu seinem charakteristischen Stil, mit dem sein Name heute überwiegend verbunden wird, fand Miró im Paris der 1920er-Jahre. Hier bewegte er sich in einem Netzwerk von Malern und Literaten der Avantgarde, zu dem Picasso, Max Ernst, Tristan Tzara, Michel Leiris, Louis Aragon, André Breton, Henry Miller, Salvador Dalí und viele andere gehörten. Sie bildeten die Hautevolee der Moderne, ein Laboratorium der Kreativität. Dieser Band veranschaulicht, welche vielfältigen Einflüsse Eingang in Mirós Kunst fanden, die heute gerne auf ihren dekorativen Charakter reduziert wird, und zeichnet eine unglaubliche Karriere nach, die Joan Miró zu einer legendären Figur der Kunst der Moderne machte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot